#1

Für alle, die ihm helfen wollen: Ein ehrlicher Brief an den Mann, Nr 1.

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 14.01.2013 08:49
von Master Bator • 5 Beiträge

Die Idee zu diesem Brief kam mir, weil ich von den vielen Frauen im Web mitbekommen habe, die ihrem Partner helfen wollen, von PMO (Internet Pornographie gucken und dabei Masturbieren bis zum Orgasmus) loszukommen. Und dabei scheitern. Mädels, das geht nicht so einfach - auch nicht mit den Waffen einer Frau. Euer Macker muss sich schon selbst entscheiden, und er muss einen klaren Einblick bekommen. Also Ladies, wir wollen Euch gerne unterstützen und mal ein ehrliches Wort mit ihm reden - so von Mann zu Mann.

Hey Mann,

wie geht's so? Ein bisschen schlapp, so wie halt meistens? Keinen richtigen Antrieb? Probleme mit der Familie im Allgemeinen und im Schlafzimmer besonders? Nichts geht mehr so richtig? Die Rohrinstallation da unten funktioniert nicht? (Doktor sagt was von erektiler Dysfunktion und verzögerter oder ausbleibender Ejakulation) Viagra probiert und hilft auch nicht recht?

An Dir kanns ja nicht liegen, oder? Wenn Du entsprechendes Bildmaterial anguckst, dann hast Du ja Deinen Steifen und rauskommen tut auch was. Ist vielleicht die Frau nicht sexy genug? Oder zu fordernd? Fehlt die passende Reizwäsche und die High heels? Oder passen die Umstände einfach nicht?

Kennen wir auch. Ab und zu wie Nebel im Hirn. Auch so was wie Ängstlichkeit und Lustlosigkeit, was anzufangen. Und dann die Geschichte mit dem Sex. Der Schniedel wird nicht mehr so fest, oder nur nach längerer Bearbeitung. Ist man dann mit der Frau zusammen, lässt er gleich wieder nach. Und Abspritzen, beim Verkehr, das war mal. Ist Geschichte sozusagen. Naja, man ist ja kein pubertiernden Jüngling mehr.

Ein wenig Entspannung und Trost gibt uns noch die Selbstbefriedigung und nette Bildchen im Internet. Da kommt man noch mal so richtig in Fahrt. Nur bei einigen von uns wird das auch immer schwieriger und nur mit entsprechend scharfen Bildmaterial klappt noch. Naja, es sind schon einige Sachen dabei, die sind schon beinahe pervers, aber das ist ja alles nur gespielt, das wissen wir doch.

Ob man das nicht alles übertreibt, mit dem Sex? Wir haben auch versucht, das mit dem selber Runterholen zu lassen, aber dann ging's uns auch nicht so gut, und dann haben wir uns da wieder Erholung gesucht. Ein paar von und haben deswegen aber schon mächtigen Blues gehabt und einer wollte sich schon hinter den Zug schmeißen oder so.

Und irgendwie ist das ja auch peinlich. Stundenlang hinterm Computer zu sitzen, nach neuen Bildern und Filmchen zu klicken und dabei die Schlange zu würgen. Und wenn jemand reinkommt, schnell alles wegklicken und wegpacken. Irgendwie kommt man da gar nicht mehr los davon. Alles Sch..., oder was?

Okay, wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken: Wir sind von dem Zeugs abhängig. Und auch viele unserer anderen Schwierigkeiten hängen damit zusammen. Und das Problem liegt nicht beim Schniedel oder im weiteren Zubehör da unten, das Problem liegt im Hirn, so wie bei allen Abhängigkeiten.

Aber es ist nichts schlimmes oder perverses, diese Abhängigkeit (höchstens das, was wir manchmal tun). Es ist der selbe Mechanismus, der andere auf Schokolade, Süßigkeiten, Alkohol oder kalorienreiche Nahrung abfahren lässt.

Wieso das so ist, das ist eine längere Geschichte. Aber mal ganz kurz: Man kann davon loskommen. dauert ein paar Wochen bis zu mehreren Monaten. Und dann funktioiert man wieder normal und der Rest vom Leben, also Partnerschaft, Familie, Arbeitsleben, usw. wird wieder besser. Man hat wieder Power und Drive und man fühlt sich kraftvoller.

Also das mit dem Entzug - sprich nicht mehr masturbieren zu Porno-Bildern, und am Anfang überhaupt nicht, das ist schon etwas hart, aber es lohnt sich. Wenn man das einfach so schafft, ist es okay. Wenn nicht, dann gibt es einige Tipps und Hilfen. Aber es geht kein Weg dran vorbei: Du musst da raus, wenn Du wieder lebendig werden willst und ein echter, lebendiger Kerl sein willst, der das Leben meistert.

Von denen, die es geschafft haben, weint niemand den Bildchen und Filmchen nach. Sie sind heilfroh und sind mehr Mann geworden, als sie jemals waren. Also entscheide Dich und beginne das echte Leben!

Wie man das praktisch anfängt, dazu kommt noch ein extra Artikel.

Grüße von den "wieder normalen" Kerlen!


nach oben springen

#2

RE: Für alle, die ihm helfen wollen: Ein ehrlicher Brief an den Mann, Nr 1.

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 14.01.2013 12:53
von Schatzi • 59 Beiträge

Super! Danke für deine offenen Worte Master Bator! Hoffentlich lesen es viele Männer und kommen endlich wieder in die Kraft!!!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie oft sollte der Mann ejakulieren
Erstellt im Forum FRAGEN zu Karezza, Partnerschaft und Sexualität von Sven_Hannover
1 03.08.2016 01:30
von Ninive • Zugriffe: 613
mann wünscht karezza
Erstellt im Forum Mein Partner / meine Partnerin interessiert sich nicht für Karezza... ... von Erleuchtung.jetzt
3 25.11.2015 10:50
von karezza-lover • Zugriffe: 663
Mann ist nach Sex leer und ausgebrannt
Erstellt im Forum FRAGEN zu Karezza, Partnerschaft und Sexualität von Augustlöwin
40 23.04.2013 22:58
von Augustlöwin • Zugriffe: 1993
Zum Sexualleben des Menschen.
Erstellt im Forum Forumsbeiträge: Spirituelle Sexualität und Liebe in Literatur und Medien von yyy888yyy
0 12.04.2013 16:32
von yyy888yyy • Zugriffe: 675
Was Männer berichten, die längere Zeit zu Internet-Pornographie masturbieren
Erstellt im Forum Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung von youngoldie
9 15.06.2016 11:14
von Sandra Meyer • Zugriffe: 3625
Was bei Männern passiert, die stundenlang zu erregendem Bildmaterial masturbieren.
Erstellt im Forum Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung von youngoldie
2 30.07.2017 23:47
von Ninive • Zugriffe: 5635
Warum Jungs und erwachsene Männer stundenlang hinter dem Computer sitzen und sich einen runterreiben
Erstellt im Forum Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung von youngoldie
0 10.01.2013 15:30
von youngoldie • Zugriffe: 1346
Robert Monroe - Der Mann mit den zwei Leben, Außerkörperliche Reisen auf verschiedenen materiellen + immateriellen Schauplätzen
Erstellt im Forum Spiritualität in Liebe und Sexualität, Literatur und Medien von primaertherapie
1 19.12.2012 23:39
von primaertherapie • Zugriffe: 1239
Casanova-Komplex: Wenn Männer zu sehr lieben...
Erstellt im Forum Casanova-Komplex / Bezness / Häusliche Gewalt: Wissenswertes und Hinte... von primaertherapie
5 04.01.2016 21:24
von Ninive • Zugriffe: 1485

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Merlin
Forum Statistiken
Das Forum hat 127 Themen und 639 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor