#26

RE: 90-Tage-Challenge NO PMO: Tagebuch

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 28.06.2021 23:59
von primaertherapie • 41 Beiträge

Super!! Jetzt also im 3-stelligen Bereich... Du müsstest inzwischen bei hoffentlich 110 oder sowas angekommen sein. Dranbleiben lohnt sich bestimmt, man wird offener für die innere Führung, wenn man sich nicht mehr vom Suchtdruck leiten lässt.

Wie weiter? Was für Ziele könnten denn für dich passen, was willst du Großes im Leben erreichen?

Für mich war es zuerst die Partnergeschichte, dann aber nicht mehr. Sondern mehr, ein immer spirituelleres Leben führen und immer mehr Nächstenliebe praktizieren. Bzw. nicht nur praktizieren, sondern auch verspüren. Seelisch so wachsen, dass ich in der geistigen Welt (nach dem Ausstieg aus der materiellen Hülle) was habe, auf dem ich aufbauen kann.

Bei dir? Irgendwas, mit dem du der Welt gerne was geben möchtest? Ein Buch schreiben, bei einer Hifsorganisation mitmachen, einen Film drehen, ein Land fruchtbar machen, Kinder großziehen...??

Um die richtige Partnerin beten? Ich glaube nicht, dass WIR uns selbst sowas raussuchen können (naja... können schon... aber was DABEI rauskommt!!!). Das legt man lieber in weisere Hände...


nach oben springen

#27

RE: 90-Tage-Challenge NO PMO: Tagebuch

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 29.06.2021 12:00
von 01877 • 8 Beiträge

Danke, ja macht irgendwie ein bisschen Stolz, 3-Stellig über 100 Tage und die 120Tage im Visier das sind 4 Monate!!! Dies hätte ich mir nie träumen gewagt.

Ja der Suchtdruck verleitet einen Mann sehr, die Frauen wissen es scheinbar auch net besser ....., eigentlich gehört dies der Jugend beigebracht, naja ich war auch auf vielen Abwegen unterwegs und genieße jetzt die neue Ruhe. Das reizen habe ich erhalten, die Übereizung überlasse ich gern anderen. Irgenwie ist "ohne" ein anderes Leben. Bleibt einfach bei Euren Männer dran, die schaffen dies auch, brauchen am Anfang nur Untschstützung und weibliche Führung ohne (klar) zu kommen.

Wenn Man(n) fragen darf, hälst Du noch durch oder bist wieder schwach geworden?

Ziele mh ein Buch schreiben fehlt noch, zuerst würde ich das lesen welches hier beworben wird, bin gespannt ob da neue Erkenntnisse für mich drin stehen, Bäume habe ich bereits Tausende gepflanzt, das Land mache ich schon fruchtbar, für ein Kind fehlt die Frau - die dann kommt wenn die Zeit dafür reif ist.
Der Satz "Das Ziel lege man(n) lieber in weisere Hände", ich lasse mich einfach überraschen wer mir dieses Ziel näher bringt. Diese Internetseite sollte mehr Zulauf erfahren, finde ich. Also an alle da draußen traut Euch!


nach oben springen

#28

RE: 90-Tage-Challenge NO PMO: Tagebuch

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 06.07.2021 23:17
von primaertherapie • 41 Beiträge

Ha ha ha... wichtige Frage, ob ich wieder schwach geworden bin!!! Sozusagen die wichtigste Frage von allen!
Nein, bin nicht wieder schwach geworden. Aber sehr sehr manchmal mache ich das im Halbschlaf und kriege es kaum mit. Mein Reptiliengehirn... Und bin dann ganz erschrocken, wenn es mir tags drauf dann irgendwann dämmert. Diese doofen zwei Wochen Kater will wirklich keiner!

Aber es kommt mir vor, als würde auch das seltener werden, je länger die Freiheit währt. Bei mir seit 2009. Wow. Das ist schon eine ganz schön lange Zeit! Rückfällig werde ich sicher nicht mehr (bewusst), ich bin ja nicht blöd. Wer die Freiheit einmal geschmeckt hat, wird sich so leicht nicht mehr versklaven lassen!

4 Monate bei dir. Super! Ich hoffe, du schaffst es, auch nicht wieder schwach zu werden. Warum sollte man sich in diese Ketten zurückwünschen oder zurückbegeben.

Wie geht es dir mit Frauen? Wie gehen sie mit dir um und du mit ihnen? Gab es da eine Veränderung?



zuletzt bearbeitet 06.07.2021 23:20 | nach oben springen

#29

RE: 90-Tage-Challenge NO PMO: Tagebuch

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 07.07.2021 12:26
von 01877 • 8 Beiträge

Also eine wahre "prima Therapie" Seit 2009 ist beachtlich, dies sind schon über 10 Jahre .... sehr großen Respekt, der Mann dazu hat dies auch durchgehalten?
Vielleicht ist dies im Halbschlaf doch der Mann (grins)

Dies mit den seltener werden kann ich bestätigen, umso länger es zurückliegt, umso weniger Druck. Der Körper stellt um.
Selbst die Morgen Latte wird seltener und steht nicht mehr jeden Tag. Damit muß man(n) auch erst einmal lernen klar zu kommen.
Die Männlichkeit spüren macht irgendwie Spaß und das Kopfkino spielt weiter ....

Hilfe benötige ich, wie es gelingen kann die Hand aus der Zone rauszuhalten. Vielleicht gibt es hier Erfahrungen dazu.
Wenn die Verlockung zu groß wird setze ich Hilfsmittel ein.
Wer motiviert mich zum weiteren Durchhalten?!

Bei den Frauen ist mir folgendes aufgefallen.
Viele Orgasmen = Füllstand niedrig = keine Beachtung und ignoriert
mit Enthaltsamkeit = (Energie Füllstand hoch) erfolgt eine Beachtung
Hab ich ausprobiert, wenn ich leer war = wie Luft völliges un.beachtetes Des-Interesse, erst bei genügender Enthaltsamkeit wurde ich beachtet und angesprochen wenn ich z.B. über den Markt gehe.
Ich finde ein Mann geht mit Frauen Triebfrei lockerer um.

Danke+Grüße Sven


nach oben springen

#30

RE: 90-Tage-Challenge NO PMO: Tagebuch

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 05.10.2021 17:06
von 01877 • 8 Beiträge

und wieder ein Monat verstrichen und nix passiert .... 90 Tage Challenge ..... zwei Durchläufe hab ich schon, also einmal geschafft, 1x bestätigt wiederholt und jetzt 3.Mal.
man(n) kann sich dran gewöhnen ..... warum hat man früher nur Eiweisshaltige Nahrung konsumiert um danach Samen los werden zu müssen?
Eigentlich einfach Eiweiß reduzieren und schon sind Männer brav geworden.
Auf Deine Frage ja Frauen melden sich, jedoch wollen diese 6 sind diese bekloppt geworden jetzt wo ich so schön aushalte .... neee
auch die Hand aus der Gefahrenzone raushalten wird besser, könnte auch noch besser sein, dafür fehlen mir jedoch noch die Lösungsansätze.

ist Dein neues Buch schon fertig?!

Danke+Grüße Sven



zuletzt bearbeitet 23.10.2021 15:10 | nach oben springen

#31

RE: 90-Tage-Challenge NO PMO: Tagebuch

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 07.03.2022 14:00
von 01877 • 8 Beiträge

noch eine Rand Notiz,
die 90 Tage Challenge habe ich einige male wiederholt.... nun mehr ist das 1.Jahr vorrüber und Saftdruck ist einer neuen Lebenseinstellung gewichen.
Die Hand kann zwar nicht ganz vom rumgraulen lassen, dies ist mir noch nicht gelungen diese Verhaltensmuster abzulegen.
Wenn man(n) mal ehrlich ist, baucht man(n) gar keinen Orgasmus welche eh nicht wirklich befriedigte .... ohne Samenproduktion tickt Mann irgendwie anders.....
Ich finds als Mann besser für die Frau, Eure Männer davon zu überzeugen, probierts einfach! Bestenfalls habt Ihr einen dauerhaften Mann für Euch alleine.
Samen ist in der Natur dazu da Nachkommen zu erzeugen, nicht um Fehlschüss Flecken zu erzeugen. Denkt mal darüber nach.

Auf ins 2. Jahr ..... Grüße Sven


nach oben springen

#32

RE: 90-Tage-Challenge NO PMO: Tagebuch

in Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps 24.09.2022 20:49
von Ninive • 213 Beiträge

Ich finde es total spannend, wie sich deine Sichtweise über die Jahre verändert. Vielen Dank, dass du immer wieder mal ein Update postest!

Ich bin sicher, du hilfst damit anderen Männern, die sich der Challenge erst neu stellen wollen.


(Avatarbild: Think Love © McCarony/Fotolia)
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oliver Hafenberg
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 92 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 142 Themen und 763 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Forum Software von Xobor