#1

Was bei Männern passiert, die stundenlang zu erregendem Bildmaterial masturbieren.

in Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung 10.01.2013 15:34
von youngoldie • 29 Beiträge

Das ist die Fortsetzung zu meinem ersten Beitrag. Im Laufe meiner "Beschäftigung" mit dem Thema bekam ich auch Hintergrundinformationen.

Was bei Männern passiert, die stundenlang zu erregendem Bildmaterial masturbieren.

Was dabei auch interessant ist: Die Männer masturbieren dabei nicht pausenlos immer wieder bis zum Orgasmus. Sie sind ja auf der Suche nach Neuem, Erregenden. Und so wird das Gerät da unten mal betriebsbereit gehalten, bis zum wahrhaft erregenden Bild, würdig für den finalen Schuss. Und das kann dauern...

Gucken wir uns mal die Hormonbilanz an, die dabei aufläuft, wenn Männer dabei sind, vor dem Bildschirm den Wurm aufstoßen zu lassen (Es gibt im Englischen den lustigen Begriff "to burp the worm" = onanieren).

1. Stundenlanger Dopaminausstoß, der die Rezeptoren in den Gehirnsynapsen betäubt. Man(n) braucht also mehr oder Erregenderes, um was zu empfinden...

2. Weitere Sexual-Hormone, die über diese lange Zeit ausgeschüttet werden. Denn Man(n) befindet sich ja schon ziemlich in der Nähe des Orgasmus.

3. Und nach der Orgasmus und der Ejakulation kommt ein Hormonwechsel: Ein starker Anstieg von Prolaktin, der uns anzeigt - jetzt reicht's mal. Und ein Abfall von Oxytocin. Da die Bildschirmarbeiter das aber so schön gewohnt waren, vermissen sie es und fühlen sich leer (übrigens auch manche Männer nach normalen Sex). Deshalb sehnen sie sich nach mehr - aber zum Glück(?) gibt es ja noch viel mehr erregende Bilder... neue Runde - neues Glück?

Jedenfalls haben die Jungs hier einen ganz schön massiven Eingriff in ihren Hormonhaushalt erlebt. Und das nicht nur einmal im Jahr...



zuletzt bearbeitet 10.01.2013 15:36 | nach oben springen

#2

RE: Was bei Männern passiert, die stundenlang zu erregendem Bildmaterial masturbieren.

in Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung 29.07.2017 12:42
von denialnick • 1 Beitrag

Ich denke, man kann nicht sagen, was bei Männern passiert. Ich denke man muss da von Mann zu Mann unterscheiden.

Ich, selbst Mann, ende 20, kann dazu folgendes Berichten: Es gibt viele Kleinigkeiten, die große Unterschiede bewirken. Bei mir ist es zum Beispiel so:
Wenn mir eine Frau die Aufgabe erteilt, stundenlang zu erregenden Material zu masturbieren, dann ist es um das hundertfache intensiver für mich. Das löst dann eine Kette im Kopf auf: Es beginnt mit normaler Erregung, die ja ohnehin da sein sollte, da ich nicht kommen darf (ohne Erlaubnis), diese wird rasch intensiv und dann verändert sich auch das Körperempfinden. Mein Genital fühlt sich anders an, es ist schwierig zu beschreiben - als wäre eine unsichtbare Hülle weg und die
Erregung viel greifbarer. Wie eine Art von Verwundbarkeit, die man sonst nicht kennt. Je länger man das wiederum steigert, wächst eine (für mich) sehr erregende Form von Frust. Diese Frust feuert dann die Lust wieder an, die Lust den Frust - dieser Teufelskreis endet im Prinzip erst nach der Aufgabe oder wenn ich kommen darf. Da ich aktuell alleine bin, kann ich nur sagen, dass es alleine nicht ansatzweise so funktioniert - in der Regel komme ich am Ende weil der Sinn des Verzichtes (die Frau) fehlt. Das ist dann auch eine Form von Frust, allerdings eine, die keinen Spaß macht.

Liebe Grüße,

Nick


nach oben springen

#3

RE: Was bei Männern passiert, die stundenlang zu erregendem Bildmaterial masturbieren.

in Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung 30.07.2017 23:47
von Ninive • 198 Beiträge

...es geht bei Karezza nicht um stundenlange Erregung (= egoistisch), sondern stundenlange Liebe (= selbstlos).

Diese Website möchte nicht Werbung für weitere Formen der Erregung machen, solche Websites gibt es schon genug. Es geht hier nicht darum, noch weitere Möglichkeiten zu finden oder zu verfeinern, sich an den eigenen Trieben aufzugeilen. Es geht hier nicht darum, die eigene Erregung (oder die des Partners und damit wieder die eigene = egoistisch) zu steigern, zu verlängern, zu verfeinern etc. Das alles produziert Dopamin, damit wird man nur immer süchtiger und genau deshalb sucht man dann weitere Formen der Erregung.

Das, was du beschreibst, ist einfach stundenlages "Edging" (mögichst nah am Orgasmus für möglichst lange Zeit verweilen), das macht jeder Pornosüchtige auch. Ob da jetzt eine echte Frau involviert ist oder nicht, es dient der Sucht.

Es geht hier auf dieser Website genau um das Gegenteil: Endlich mal frei zu werden von diesen ganzen Sexsüchten. Informationen dafür zu finden, wie das geht; der Neustart im Kopf.

Hast du daran Interesse?


Avatarbild: Think Love © McCarony/Fotolia


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Orgasmus passiert...ruinieren oder genießen?
Erstellt im Forum FRAGEN zu Karezza, Partnerschaft und Sexualität von Timo_Hannover
2 22.09.2015 20:46
von aloha912 • Zugriffe: 962
Was tun bei Erektionsstörungen? Über Pornographie, Orgasmus, Sucht und wie man frei werden kann - Eine Zusammenfassung.
Erstellt im Forum Pornographie und Sucht: Wissenswertes und Hintergründe von primaertherapie
2 22.02.2013 23:10
von Ninive • Zugriffe: 3467
Tagebuch Karezza-Kurs
Erstellt im Forum ERFAHRUNGEN mit Karezza, Partnerschaft und Sexualität von youngoldie
24 08.05.2015 17:10
von Erleuchtung.jetzt • Zugriffe: 6227
Für alle, die ihm helfen wollen: Ein ehrlicher Brief an den Mann, Nr 1.
Erstellt im Forum Entzug - Erfahrungen, Fragen. Tipps von Master Bator
1 14.01.2013 12:53
von Schatzi • Zugriffe: 1075
Sanfter Solo-Sex - Karezza für männliche Singles
Erstellt im Forum ERFAHRUNGEN mit Karezza, Partnerschaft und Sexualität von Master Bator
8 16.12.2015 13:36
von retro99 • Zugriffe: 2279
Das Buch "Orgasmus I - Die Biologie der Trennung"
Erstellt im Forum Karezza: Wissenswertes und Hintergründe von primaertherapie
3 01.10.2013 21:43
von Ninive • Zugriffe: 1853
Pornosüchtig - und man merkt's selber nicht
Erstellt im Forum Kann man nach Pornographie oder Selbstbefriedigung süchtig sein?? von Käptn Blauball
3 15.04.2015 00:25
von Ninive • Zugriffe: 1568
Was Männer berichten, die längere Zeit zu Internet-Pornographie masturbieren
Erstellt im Forum Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung von youngoldie
9 15.06.2016 11:14
von Sandra Meyer • Zugriffe: 3588
Warum Jungs und erwachsene Männer stundenlang hinter dem Computer sitzen und sich einen runterreiben
Erstellt im Forum Erektionsstörungen und Selbstbefriedigung von youngoldie
0 10.01.2013 15:30
von youngoldie • Zugriffe: 1326

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hannes52
Forum Statistiken
Das Forum hat 127 Themen und 633 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor